Nuoc Cham – Vietnamesische Universal-Soße zum Dippen

Nuoc Cham – Vietnamesische Universal-Soße zum Dippen
5 (100%) 1 Bewertungen

Nuoc mam pha oder umgangssprachlich Nuoc Cham ist die bekannteste Soße der vietnamesischen Küche. Viele Gerichte kommen ohne sie nicht aus. Als eine Mischung aus süß und sauer gibt sie den Speisen einen frischen Geschmack. Sie besteht hauptsächlich aus Zitronensaft oder Essig, Fischsoße, Zucker und Wasser.


Variante 1: Nuoc Cham klassisch

Die Zutaten für eine kleine Schale zum Dippen:

  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 Limette oder 2-3 Esslöffel Essig
  • 2 Esslöffel Fischsoße oder Maggi
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Wasser
  • 1 Chilischote

Tipp: Wer möchte, kann der Soße zum Ende noch in feine Ringe geschnittene Lauchzwiebeln hinzugeben.

Die Zubereitung

Den Knoblauch fein hacken oder pressen und in eine Schale geben. Chilischote kleinschneiden und ebenfalls in die Schale geben. Wer es nicht so scharf mag, kann das auch gerne zum Schluss machen oder die Kerne entfernen. Oft wird heißes oder warmes Wasser zuerst hinzugegeben und dann der Zucker, der sich in diesem schneller auflösen soll. Anschließend alle anderen Zutaten hinzugeben.

Hinweis: Die Menge der Zutaten ist je nach Geschmack variierbar. Der eine mag es süßer, der andere etwas saurer. Wenn man noch nicht so sicher ist oder die Soße zum ersten Mal zubereitet, sollte man zwischendurch einmal mehr abschmecken und nicht zu viel von allem auf einmal hinzugeben. Gerade die Fischsoße kann den Geschmack der Soße sehr schnell versalzen.


Variante 2: Nuoc Cham mit Kohlrabi und Mohrrübe

Soll Nuoc Cham zu einem Gericht als Soße gereicht werden, kommen noch Kohlrabi und Mohrrüben hinzu. Beispielsweise für das Gericht Bun bo nam bo. Die Soße wird dann über die Reisnudeln (bun) gegeben. Das Rohkostgemüse wird dabei in dekorative Formen geschnitten und in der Soße leicht mariniert.

Die Zutaten für Nuoc Cham mit Kohlrabi und Möhren:

  • 1 Mohrrübe
  • ½ Kohlrabi
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 Esslöffel Essig oder 1 Limette
  • 2-3 Esslöffel Zucker
  • 3 Esslöffel Fischsoße oder Maggi
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Wasser
  • 1 Chilischote

Die Zubereitung

Die Möhre und den Kohlrabi schälen und in mundgerechte kleine Scheiben schneiden. Das Wasser mit dem Zucker, Limettensaft und der Fischsoße vermengen bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Den Knoblauch fein hacken oder pressen. Alles vermengen und etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Wer es nicht so scharf mag, kann die Kerne von der Chilischote vorher entfernen und dann hineinschneiden.


Variante 3: Nuoc Cham für Vegetarier und Veganer

Um auf die Fischsoße zu verzichten, kann man in Deutschland auf die Maggi-Soße zurückgreifen. Maggi ist eine Art Geschmacksverstärker, der fast jedem Gericht beigesetzt werden kann. Die vietnamesische Fischsoße tut im Grunde genommen nichts anderes. Sie ist nicht nur würzig, sondern auch sehr salzhaltig und kommt damit der nicht vegetarischen Fischsoße sehr nah. Die Soße wird dadurch jedoch etwas dunkler. In Vietnam wird die Vegetarische Variante auch Nuoc Cham Chay (vegetarische Soße) genannt oder Nuoc Tuong.

Natürlich ist diese Variante nicht nur für Vegetarier und Veganer geeignet, sondern auch für diejenigen, die kein Fischsoße mögen, aus gesundheitlichen Gründen darauf verzichten wollen oder aber auch, weil sie allergisch auf Fischsoße reagieren.

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.