Vietnamesische Rezepte – Pho Suppe

Original Vietnamesische Rezepte – Tipps, Trends und mehr …

Vietnamesisches Essen ist im Geschmack intensiv und dazu sogar noch gesund. Vietnamesische Speisen sind außerdem sehr gut auf den europäischen Geschmack abgestimmt. Alles was man über die vietnamesische Küche wissen muss und leckere vietnamesische Rezepte gibt es hier auf vietnamesisch-kochen.de.

Auf der Suche nach vietnamesischen Rezepten?

Vietnamesische Speisen Collage

Vietnamesische Nudelgerichte Collage

Fleischgerichte Collage

Fischgerichte Collage

Vegetarische Speisen in der vietnamesischen Küche

Vietnamesische Drinks Collage


Lieblingsrezepte – Die beliebtesten Rezepte!

Viele fremde Einflüsse auf die Esskultur machen die Speisen so vielfältig

Vietnam ist von Nord nach Süd etwa 1.650 km lang und an seiner engsten Stelle nur etwa 45 km breit. Das Land hat viele Nachbarländer: Im Norden grenzt das Land an China, im Süden und im Osten an das südchinesische Meer und im Westen an die Länder Laos und Kambodscha. Jedoch sind es vor allem europäische Länder wie Frankreich, Portugal und auch Indien, die in der vietnamesischen Kultur ihre Spuren hinterlassen haben durch Kolonialisierung und Handel – dies gilt besonders für die vietnamesische Küche.

Die wichtigsten Zutaten der vietnamesischen Küche

Vietnamesische Speisen sind sehr vielfältig und die Gewürze kräftig aromatisch. Außerdem verwenden die Vietnamesen viele frische Kräuter – In Vietnam mag man es frisch, kaum ein Gericht kommt ohne sie aus. Häufig werden zu den Gerichten Koriander, Minze, Sojasprossen und Eisbergsalat serviert. Auch Dill findet man in der traditionellen vietnamesischen Küche wieder. Sehr typisch für die vietnamesische Küche ist natürlich auch die Fischsoße. Als beliebtes Universalgewürz findet man sie in vielen Rezepten wieder.

Kleine Ressourcen, großer Geschmack

In der französischen Kolonialzeit nutzten die Vietnamesen ihre kleinen Ressourcen und rege Fantasie, um aus so simplen Zutaten und kleinen Ressourcen einen Gaumenschmaus für die Europäer zu zaubern. So präsentierten sich die vietnamesischen Speisen in einer ungeahnten Vielfalt mit viel Gemüse und wenig Fleisch, da Fleisch damals eine recht teure Beilage war. Die Kolonialherren waren auch Grund dafür, warum die vietnamesische Küche mehr auf den europäischen Geschmack abgestimmt ist – im Vergleich zu anderen südostasiatischen Ländern. Außerdem kam so das europäische Brot in die Esskultur Vietnams. Auch importierten die Franzosen weitere europäische Spezialitäten nach Südostasien wie den Burgunderwein und Schokolade.

Navigationshilfe