Tofu selber machen aus Sojabohnen

Tofu selber machen aus Sojabohnen

5/5 - (5 votes)

Tofu ist ein einfaches, aber vielseitiges Lebensmittel, das aus Sojabohnen hergestellt wird. Wenn du Tofu selber machen möchtest, benötigst du die folgenden Zutaten und Utensilien:

  • 1 kg Sojabohnen
  • 1/4 Tasse Nigari (ein natürliches Ausziehmittel, das aus Meerwasser gewonnen wird)
  • Einen großen Topf
  • Ein Küchentuch oder Käsetuch
  • Eine Form oder Schüssel
  • Ein Gewicht (z. B. eine Dose Bohnen oder ein Kochbuch)

So gehst du vor

  1. Zuerst musst du die Sojabohnen gründlich waschen und über Nacht in Wasser einweichen. Dies hilft, die Bohnen aufzuweichen und das Tofu später leichter zu pressen.
  2. Am nächsten Tag die Bohnen in einen großen Topf geben und mit genügend Wasser bedecken. Die Bohnen bei mittlerer Hitze etwa eine Stunde lang kochen, bis sie weich sind.
  3. Die gekochten Bohnen in einen Mixer geben und zu einem glatten Püree verarbeiten. Dann das Püree in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich eine dicke Paste bildet.
  4. Die Paste in ein Küchentuch oder Käsetuch geben und zu einem Quadrat formen. Den Tofu auf eine Form oder Schüssel legen und mit einem Gewicht (z. B. einer Dose Bohnen oder einem Kochbuch) beschweren. Lasse den Tofu etwa eine Stunde lang abtropfen und pressen, um das überschüssige Wasser zu entfernen.
  5. Den Tofu aus der Form nehmen und in Würfel schneiden. Du kannst ihn jetzt sofort verwenden oder im Kühlschrank aufbewahren.

Wenn du Tofu selber machst, hast du die Kontrolle über die Qualität der Zutaten und kannst sicherstellen, dass dein Tofu frisch ist. Probiere es aus und genieße deinen selbstgemachten Tofu in deinen Lieblingsgerichten!

Was du über Tofu wissen musst

Tofu wird oft als Ersatz für Fleisch in vegetarischen und veganen Gerichten verwendet und ist reich an Proteinen und Nährstoffen. Tofu hat eine weiche, käsige Konsistenz und nimmt leicht die Aromen von Gewürzen und Saucen auf, wodurch es in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden kann. Es ist in vielen asiatischen Küchen, insbesondere in der japanischen und vietnamesischen Küche, sehr beliebt.

Der Tofu Geschmack

Tofu hat einen sehr milden Geschmack und nimmt daher leicht die Aromen von Gewürzen und Saucen auf, die es begleiten. Im rohen Zustand hat Tofu einen leicht nussigen Geschmack, der an geriebenen Käse erinnert. Wenn es gekocht oder gebraten wird, nimmt Tofu die Aromen der Zutaten auf, mit denen es zubereitet wird, und kann daher in vielen verschiedenen Gerichten verwendet werden. Wenn du Tofu zum ersten Mal probierst, empfehle ich, es in einem Gericht zu probieren, das weniger Aromen und Gewürze enthält, um den Geschmack besser zu verstehen.

Tofu kaufen

Tofu ist in den meisten Supermärkten und Lebensmittelgeschäften erhältlich. Du kannst es im Kühlregal in der Nähe von anderen Käse- und Milchprodukten finden oder in der Tofu-Abteilung des Geschäfts. Tofu ist auch in vielen asiatischen Lebensmittelgeschäften und in Geschäften mit biologischen und vegetarischen Lebensmitteln erhältlich. Wenn du Schwierigkeiten hast, Tofu in Ihrem örtlichen Supermarkt zu finden, kannst du auch online nach Shops suchen, die Tofu verkaufen, oder versuchen, Tofu selbst herzustellen!

Tofu frisch aufbewahren

Tofu sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, um seine Frische und Qualität zu erhalten. Wenn du Tofu im Supermarkt gekauft hast, solltest du die Verpackung aufreißen und den Tofu in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Tofu hält sich im Kühlschrank etwa eine Woche lang frisch.

Wenn du Tofu selbst hergestellt hast, solltest du ihn ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst ihn in einem luftdichten Behälter oder in einem Küchentuch oder Käsetuch aufbewahren, um das überschüssige Wasser abzudrücken. Selbstgemachter Tofu hält sich im Kühlschrank etwa 3-5 Tage lang frisch.

Es ist auch möglich, Tofu einzufrieren, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Um Tofu einzufrieren, schneide ihn in Würfel oder Scheiben und lege ihn in einen luftdichten Behälter oder einen Gefrierbeutel. Tofu hält sich im Gefrierschrank etwa 3-6 Monate lang frisch. Denke daran, den Tofu vor dem Verzehr gründlich aufzutauen und abzutrocknen.

Der Unterschied zwischen Tofu und Räuchertofu

Der Hauptunterschied zwischen Tofu und Räuchertofu besteht darin, wie sie hergestellt werden. Tofu wird aus Sojabohnen hergestellt, indem man sie zu einem Püree verarbeitet und dann mit Ausziehmitteln wie Nigari oder Zitronensaft vermischt. Räuchertofu hingegen wird hergestellt, indem man Tofu in Rauch einlegt, um ihm einen rauchigen Geschmack zu verleihen.

Ein weiterer Unterschied zwischen Tofu und Räuchertofu besteht im Geschmack. Tofu hat einen sehr milden Geschmack und nimmt leicht die Aromen von Gewürzen und Saucen auf, während Räuchertofu einen starken, rauchigen Geschmack hat, der an geräucherten Schinken erinnert.

Tofu und Räuchertofu werden in verschiedenen Gerichten verwendet. Tofu ist vielseitiger und kann in Suppen, Currys, Salaten und sogar Desserts verwendet werden, während Räuchertofu oft in Sandwiches und als Snack gegessen wird. Beide können in vegetarischen und veganen Gerichten verwendet werden und sind reich an Proteinen und Nährstoffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.