Pho Tai Rezept – Rinderfilet auf Reisnudelsuppe

Pho Tai Rezept – Rinderfilet auf Reisnudelsuppe
Bewerte den Beitrag


Das Nationalgericht, auf Vietnamesisch „pho tái“ genannt, trägt auch die Beinamen „halbgekochte Suppe“, “Hanoi-Suppe” oder „24-Stunden-Suppe“.

Was ist Pho Tai?

Halbgekocht wird die Suppe genannt, weil das hauchdünn geschnittene Rinderfilet erst in der Servier-Schüssel beim Übergießen mit der Bouillon gegart wird. Deshalb müssen die Bouillon und die Nudeln kochend heiß sein. Etwa 4 Stunden wird die Bouillon gekocht, was einen großen Zeitaufwand darstellt, dafür aber geschmacklich absolut lohnenswert ist. Es erfordert außerdem etwas Geschick, alle Schritte zu organisieren. Ein leckeres Pho Tai Rezept gibt es weiter unten.

Wie wird Pho Tai gegessen?

Gegessen wird Pho Tai typischerweise mit Stäbchen und Löffel. Vor dem Verzehr wird der Saft einer frischen Zitrone über der Suppe ausgedrückt, gewürzt wird außerdem gerne mit einem Schuss Fischsauce und kleingeschnittenen Chilischote.

Pho Tai Rezept

Zutaten:

  • 1 kg Rinderknochen zum Auskochen
  • 300 g Suppenfleisch vom Rind
  • 200 g Rinderfilet
  • 80 g frischer Ingwer
  • 250 g breite Reisnudeln (Pho)
  • 6 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Kardamom
  • 2 Zwiebel
  • 4 Sternanis
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund frischer Koriander
  • Pfeffer, Salz, Zucker

Zum Servieren:

  • 1 Zitrone
  • 2 Chilischoten

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Die Markknochen und das Rindersuppenfleisch gründlich mit Wasser reinigen und abtupfen.

Schritt 2: Ingwerknolle und eine Zwiebel schälen. Ingwerknolle und die Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Einen Teil der geschnittenen Zwiebeln leicht in Öl rösten.

Schritt 3: Das Fleisch zusammen mit Ingwer und Zwiebeln mit drei Liter kaltem Wasser in einen Topf geben und für 3-4 Stunden leicht köcheln lassen. Auf der Oberfläche bildet sich eine Schaumschicht, die von Zeit zu Zeit abgeschöpft werden soll.

Schritt 4: Nudeln für etwa 2 Stunden in kaltes Wasser legen. Danach in ebenfalls kaltem Wasser aufkochen lassen und garen, bis sie weich sind. Die gekochten Nudeln in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken.

Schritt 5: Das Rinderfilet gut waschen, abtrocknen und in sehr feine Scheiben schneiden, damit es nachher in der Schüssel gut gegart werden kann.

Schritt 6: Nelken, Zimtstangen, Kardamom, Sternanis, den zerdrückten Ingwer sowie Pfeffer und Salz kurz ohne Öl anrösten und in die Suppe geben und für etwa 30 Minuten köcheln. Die zubereitete Bouillon etwa eine Stunde vor dem Servieren durch ein Sieb seihen und noch einmal kurz aufkochen.

Schritt 7: Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden, Basilikum waschen, leicht trocknen und in mundgerechte Stücke zerpflücken.

Schritt 8: Die Nudeln im Sieb nochmal kurz in kochendes Wasser tauchen, gleich wieder herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Schritt 9: Zum Servieren für jede Person eine große Suppenschale bereit stellen, mit 50 Gramm Nudeln und 50 Gramm Rinderfilet, sowie mit zwei zerdrückten Jungzwiebeln befüllen. Die heiße Bouillon darüber geben und mit dem Basilikum und Jungzwiebeln garnieren.

Vietnamesische Nudelsuppe, vietnamesisches Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.