Der Tontopf: Zum Garen und Genießen

Der Tontopf: Zum Garen und Genießen
5 (100%) 1 Bewertungen

Hier handelt es sich um ein Gefäß, das eine jahrhundertalte Tradition besitzt. Schon früh würde bei den Römern oder auch in Asien ein Tontopf für das Garen von Fisch, Fleisch, sowie Gemüse benutzt. Bei vietnamesischen Gerichten, vor allem bei gegartem Fisch „thit kho“ oder karamellisiertem Schweinefleisch, kommt dieses Utensil zum Einsatz.

Ähnlich wie in dem bei uns bekannten Römertopf, werden in den meist glasierten, vietnamesischen Tontöpfen die Zutaten schonend über dem Feuer oder im Backofen im eigenen Saft gegart. Nur langsam kann aus ihm das Wasser entweichen, sodass die Zutaten stets saftig und geschmeidig gegart werden. Die Gerichte aus dem Tontopf sind ein begehrter Genuss.

Elektronische Gartöpfe sind in Vietnam auch besonders beliebt. Sie halten die Temperaturen konstant und schalten sich nach beliebiger Zeit automatisch ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.