Gebratene Sojasprossen – Zarter Genuss mit Biss

Gebratene Sojasprossen – Zarter Genuss mit Biss
Bewerte den Beitrag

Zu den frischen, zarten und doch knackigen Sojakeimen wird Reis gereicht. Das sehr nahrhafte Sprossengemüse sollte nur kurz gedämpft werden und seinen knackigen Biss nicht verlieren. Von Sojakeimen aus der Dose ist eher abzuraten, da sie eingelegt den Biss und ihr frisches Aroma meist verlieren und stark säuerlich schmecken.

  • 1 kg frische Sojakeime
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Öl
  • ½ TL Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Pfeffer
  • ggf. etwas Fischsoße

Schritt 1: Die frischen Sojakeime waschen und gut abtropfen lassen.

Schritt 2: Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen, abtropfen lassen und diese fein zerhacken.

Schritt 3: In einer Pfanne Öl erhitzen, Knoblauch hineingeben und braten, bis sie eine hellbraune Färbung annehmen.

Schritt 4: Sojakeime in die Pfanne geben und für etwa eine Minute braten. Anschließend Frühlingszwiebeln dazu geben.

Schritt 5: Alles auf einen Servierteller geben. Etwas Fischsauce in ein extra Schälchen füllen und dazu servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.