Saigon Suppe Hu Tieu (Pho aus dem Süden) – Heiße Angelegenheit

Saigon Suppe Hu Tieu (Pho aus dem Süden) – Heiße Angelegenheit
Bewerte den Beitrag

Auch diese typisch vietnamesische Suppe verlangt von der zubereitenden Person einiges an Aufwand, Geduld und Organisation ab. Die Suppe gilt nur kochend heiß serviert als genießbar, da Sojakeime und Scampi erst in der bereits servierten Schale fertig garen. Alle beim Kochen auf sich genommenen Strapazen werden mit sehr großer Sicherheit beim Verzehr belohnt.

Rezepte aus dem Süden enthalten oft Fisch und Meerestiere.

Zutaten:

  • 1 kg Suppenknochen vom Schwein
  • 1 Suppenhuhn
  • 1 Tintentisch, getrocknet
  • 200 g Reisnudeln, breit
  • 200 g Schweinenacken
  • 100 g Scampi (ca. 5 Stück)
  • 100 frische Sojakeime
  • 1 Zwiebel in feine Scheiben geschnitten
  • Salz, Sojasoße, 1 TL Fünf-Gewürze-Pulver

Zum Garnieren:

  • 1 Chilischote
  • 1 Limette
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 1 Bund Minze
  • Röstzwiebeln

Schritt 1: Schweineknochen gemeinsam mit dem Suppenhuhn gründlich abwaschen, für fünf Minuten in Wasser abkochen und danach nochmals mit kaltem Wasser gut abspülen.

Schritt 2: Beides zusammen in einen Topf mit drei Liter kaltem Wasser geben und aufkochen. Die sich bildende Fett- und Schaumschicht von Zeit zu Zeit abschöpfen.

Schritt 3: Den Tintenfisch für 30 Minuten in kaltes Wasser legen, gut abwaschen, zur Bouillon zugeben und mit Salz würzen. Alles bei kleiner Flamme für gute fünf Stunden köcheln.

Schritt 4: Nudeln für 2 Stunden in Wasser legen. Nudeln kochen. Danach die Nudeln in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken.

Schritt 5: Den Schweinenacken gründlich abwaschen. Für eine Stunde in Sojasauce und Fünf-Parfüm-Gewürz einlegen. Danach für eine Stunde im Ofen grillen und ich zarte Scheiben schneiden.

Schritt 6: Scampi waschen, für fünf Minuten kochen und danach Schale und schwarze Innereien entfernen. Längs halbieren.

Schritt 7: Die Bouillon etwa eine Stunde vor dem Servieren durch ein Sieb seihen und mit Salz und Pfeffer für weitere 10 Minuten köcheln.

Schritt 8: Die Sojakeime waschen und abtropfen lassen.

Schritt 9: Die Nudeln im Sieb kurz in kochendes Wasser halten, herausnehmen und gleich in die Suppenschälchen geben.

Schritt 10: Chilischoten und geviertelte Limetten in eine extra Saucenschale geben. Jeder kann so nach eigenem Geschmack nachwürzen.

Schritt 11: In jede Schale werden auf die circa 50 Gramm Nudeln rund 25 Gramm Sojakeime, 50 Gramm Schweinefleisch und eine Scampi. Alles wird mit der kochend heißen Bouillon übergossen und mit Pfeffer, Minze, Koriander und gerösteten Zwiebeln garniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.