Gebratenes Rind mit Sojasprossen – Schnell gebratener Genuss

Gebratenes Rind mit Sojasprossen – Schnell gebratener Genuss
Bewerte den Beitrag

Bei diesem Gericht ist die Zeit, die die Zutaten in der Pfanne verbringen, sehr zu beachten. Nie sollte etwas länger darin braten als zwei Minuten. Das Rindfleisch tendiert sonst dazu, zäh zu werden, die Sojakeime verlieren an Nährstoffen. Die nahrhaften Keime werden in Vietnam gezogen, indem Sojabohnen in einem Tuch eingewickelt solange in kaltem Wasser gelagert werden, bis sie keimen.

  • 850 g frische Sojasprossen
  • 800 g Rindfleisch oder besser Rinderfilet
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Bund Pfefferminz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Fischsoße
  • Salz, Pfeffer, Öl zum Anbraten

Schritt 1: Sojakeime waschen und abtropfen lassen.

Schritt 2: Das Rinderfilet nur mit einem Küchenpapier abtupfen und entgegen den Fasern in sehr zarte Scheiben schneiden (noch schmaler als das abgepackte Geschnetzelte im Supermarkt!).

Schritt 3: Zwei Esslöffel Fischsauce mit einem halben Teelöffel Salz, etwas Pfeffer und einer Knoblauchzehe als Marinade vermischen.

Schritt 4: Die Zwiebeln schälen und kleine Scheiben schneiden. Pfefferminz und Koriander waschen, abtupfen und fein hacken.

Schritt 5: In einer Pfanne Öl erhitzen und die Zwiebelscheiben mit etwas Salz leicht darin anbraten.

Schritt 6: Das Rindfleisch mit der Marinade ebenfalls in die Pfanne geben und braten, bis es bräunlich wird. Dies sollte nicht länger als zwei Minuten dauern.

Schritt 7: Die Sojakeime dazugeben, alles kurz schwenken und gleich auf einem Servierteller mit Koriander und Pfefferminz garnieren. Dazu etwas Fischsauce mit dem restlichen Knoblauch vermengen und in einem extra Schälchen reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.