Mörser und Stößel – Für den guten Geschmack

Mörser und Stößel – Für den guten Geschmack
Bewerte den Beitrag

Auch wenn diese Küchenhelfer schon lange Zeit durch elektrische Küchenmaschinen jeglicher Art abgelöst zu sein scheinen, ist dies nicht der Fall. Denn sie haben den Vorteil, dass man bei deren Gebrauch die volle Kontrolle darüber hat, wie fein oder wie grob etwas und wie vollständig zerrieben oder nur wenig zerdrückt werden soll.

Die Jahrtausend alten Utensilien wurden und werden benutzt, um in einem dickwandigen, glatten Gefäß, dem Mörser, Gewürze, Kräuter oder Ähnliches mit einem Stößel zu zerstoßen, zu zerdrücken und zu zerreiben.

Mörser und Stößel findet man in allen möglichen Materialien. Ob Stein, Porzellan, Metall oder Holz: es ist alles in jeglichen Größen dabei. In der vietnamesischen Küche werden damit jedoch nicht nur Gewürze und Kräuter zermahlen, auch getrocknetes Fleisch, was auch als “ruoc” bekannt ist, wird so lange gewalzt bis es eine filigrane Faden-Konsistenz annimmt wie etwa die von Safran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.